Гаденыши

Mar 15, 2021 16:40


Шпигель, 15.3.2021, заголовок: Es regnet seit Jahren kaum und aus der Ukraine fließt fast nichts nach: Eine Wassernot bedroht die Bewohner der Krim am Schwarzen Meer. Der Mangel ist eine Folge der Annexion der Halbinsel durch Russland

Из тескта: ... Nun wird auf der Krim das Trinkwasser knapp, die Feierlichkeiten zur »Wiedervereinigung« mit Russland sind überschattet. Wegen einer Blockade der Wasserversorgung vom ukrainischen Festland - Kiew hatte den Nord-Krim-Kanal 2014 nach der russischen Annexion geschlossen - und wegen fehlender Niederschläge droht die Halbinsel auszutrocknen... Vor der Annexion der Krim wurden bis zu 85 Prozent des Wasserbedarfs der mehr als zwei Millionen Einwohner durch Wasser des Flusses Dnipro gedeckt. Doch seit der Schließung des Nord-Krim-Kanals gelangt kein Tropfen mehr auf die Halbinsel.
Previous post Next post
Up